BAU 2015: Erfolg mit Fokus auf zwei Neuheiten22. Januar 2015

Das ganz Kleine und das außergewöhnlich Große standen im Mittelpunkt des Messestandes von Solarlux: Glas-Faltwände mit nur 15 mm hohen barrierefreien Bodenschienen setzten ebenso ein Ausrufezeichen wie der neue Elektroantrieb für bis zu 1.000 kg Flügelgewicht, der an einem 4,30 m hohen cero-Schiebefenster demonstriert wurde.

Solarlux Kundenmagazin Mehr vom Leben

Mit Spannung hatte das Messeteam von Solarlux die Wirkung des neuen Standkonzepts auf die Besucher erwartet, das sich rückblickend als voller Erfolg erwies. Denn die Konzentration auf nur zwei markant positionierte Ausstellungsstücke lenkte den Blick auf das Wesentliche und führte sehr schnell zu zielorientierten Fachgesprächen. So konnten nicht nur die quantitativen Messeziele hinsichtlich der Kontakte erreicht werden, auch qualitativ ist das Ergebnis durch Besuche vieler führender Architekten, durch rund ein Drittel Neukundengespräche sowie eine Vielzahl konkreter Projektverhandlungen außerordentlich zufriedenstellend.

Blickfang des Messestands war eine achtflügelige, beeindruckende 3 m hohe Glas-Faltwand, wie sie heute schon zu einem Synonym für den Namen Solarlux geworden ist. Das zeigt auch das diesjährige Kampagnen-Motto „Wir lieben Falten“, mit dem der Hersteller auf seine ausgereiften Faltverglasungen aufmerksam macht. In über 30 Jahren wurde ein umfangreiches Portfolio mit 15 Faltwand-Systemen in verschiedenen Designs und Formaten entwickelt. Die diesjährige Neuheit war die weltweit erste Bodenschiene mit nur 15 mm Höhe für die wärmegedämmten und damit wohnraumtauglichen Glas-Faltwände SL 60e und SL 80/81. Die Schwellenhöhe lässt sich damit für einen erhöhten Komfort um 25 Prozent unter die maximal zulässigen Werte absenken, ohne das Abstriche bei der Regen- und Winddichtheit hingenommen werden müssen.

Noch größer als die Glas-Faltwand ragte das zweite Exponat in die Höhe: Das bis zu 6 m Höhe ausführbare Schiebefenster cero, auf dem Messestand kombiniert mit einer schwerelos wirkenden Ganzglasecke. Hier stellte Solarlux den neuen elektromotorischen Antrieb für Glaselemente mit einem Gewicht bis zu 1.000 kg vor, der eine komfortable Bedienung auch bei immer größeren und damit schwereren Formaten sicherstellt. Das Schiebefenster cero wurde außerdem erstmals als ungedämmtes System vorgestellt, womit der Hersteller die Produktfamilie für den Einsatz in unterschiedlichen Klimaregionen öffnet.

 

Zurück zur Übersicht

Wir beantworten gerne Ihre Fragen

Solarlux Unternehmenskommunikation

Frau Nicole Holtgreife
Alleestraße 40
59269 Beckum

Fon: +49 2521 82994-0
Fax: +49 2521 82994-24

E-Mail: n.holtgreife@solarlux.de

kostenlos Broschüre anfordern

Solarlux GmbH Industriepark 1
49324 Melle

Fon: +49 5422 9271-0 Fax: +49 5422 9271-8200

E-Mail: info@solarlux.de Internet: www.solarlux.de

» Kontakt & Anfahrt

(Adresse für Ihr Navigationsgerät: Allendorferstraße 16, 49324 Melle) 

nach Oben