Solarlux auf der BAU 201710. Januar 2017

Das kommende Jahr eröffnet Solarlux mit einer Fanfare: Die Glas-Faltwand, das Kernprodukt von Solarlux, wurde von Grund auf neu gedacht und wird auf der BAU 2017 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Auch eine Revolution bzw. Evolution für das Unternehmen – schließlich handelt es sich bei der Glas-Faltwand um nicht weniger als den Grundstein des Erfolges von Solarlux. Zu Recht: Keine andere Fenster- und Fassadenlösung steht so sehr für die grenzenlose Verbindung von Innen- und Außenraum

BAU Messe

Solarlux blickt auf ein bewegtes Jahr zurück. So wurde der notwendige Raum für das starke Wachstum des Unternehmens mit einem Neubau und dem Umzug in den neuen Firmensitz geschaffen, der Produktion, Verwaltung und Lager unter einem Dach vereint. Obwohl allein dieses Projekt viel Manpower benötigte, konnte das Unternehmen gleichzeitig die Glas-Faltwand „r.evolutionär“ neu denken, mit Innovationen, die für Kunden und Architekten völlig neue Gestaltungsmöglichkeiten bieten.

Grundstein einer Erfolgsgeschichte

Eine Glas-Faltwand von Solarlux lässt sich auf ganzer Ebene öffnen und gewährt im geschlossenen Zustand bestmöglichen Schutz bei hoher Transparenz. Seit der Markteinführung vor über dreißig Jahren entwickelte Solarlux die Glas-Faltwand beständig weiter. Die verschiedenen Systeme wurden konsequent und immer eleganter entlang der Parameter Transparenz, Offenheit, Wärmedämmung und Einbruchschutz austariert. Heute ist die Glas-Faltwand von Solarlux nicht nur eines der führenden Produkte auf dem Weltmarkt, sondern auch ein innovativer Impulsgeber – das Fachpublikum auf der BAU 2017 darf also zu Recht gespannt sein, was Solarlux präsentieren wird.

Von der Evolution zur Revolution

So viel sei schon verraten: Sowohl die Gestaltungsmöglichkeiten als auch die technische Umsetzung der Glas-Faltwand werden für Furore sorgen. Der Solarlux Messestand wird gleich mehrere Exponate der neu gedachten Glas-Faltwand zum ersten Mal präsentieren. Interessierte Besucher können sich dort zu den Details informieren und diese in Augenschein nehmen. Bereits am ersten Messetag wird das Unternehmen die „R.evolution der Glas-Faltwand“ auf einer Pressekonferenz vorstellen.

cero auf der BAU 2017

Auch auf dem Solarlux-Stand zu sehen: das Schiebefenster cero III. Die Monomarke von Solarlux ist seit 2014 am Markt und wurde bereits mit drei der renommiertesten Designpreise ausgezeichnet. Die dreifachverglaste cero III erreicht mit Scheibengrößen bis zu 15 m² eine auf dem Markt einmalig hohe Einbruchhemmung (RC3) und bietet sich so nicht nur als Verglasungslösung, sondern auch als Gestaltungsgrundlage für neuartige Architekturkonzepte an. Das Schiebefenster lässt sich trotz der großen Scheibenelemente von Hand bedienen, auf der BAU 2017 werden jedoch auch die Vorteile einer motorisierten Öffnung vorgestellt.

Die BAU 2017 findet vom 16.01.- 21.01.2017 auf dem Messegelände München statt. Solarlux präsentiert sich in Halle C1, Stand 329.

Zurück zur Übersicht

Wir beantworten gerne Ihre Fragen

Solarlux Unternehmenskommunikation

Frau Nicole Holtgreife
Alleestraße 40
59269 Beckum

Fon: +49 2521 82994-0
Fax: +49 2521 82994-24

E-Mail: n.holtgreife@solarlux.de

kostenlos Broschüre anfordern

Solarlux GmbH Industriepark 1
49324 Melle

Fon: +49 5422 9271-0 Fax: +49 5422 9271-8200

E-Mail: info@solarlux.de Internet: www.solarlux.de

» Kontakt & Anfahrt

(Adresse für Ihr Navigationsgerät: Allendorferstraße 16, 49324 Melle) 

nach Oben