Solarlux auf der R+T 201812. Februar 2018

Solarlux präsentiert auf der R+T 2018 ein architektonisches Highlight im Terrassendach-Segment: Das SDL Acubis – ein Flachdach in puristischem Design. Auch mit auf der Messe dabei: die neue Glas-Faltwand. Auf seinem Stand zeigt der Hersteller, wie mit ihr ein ungewöhnlich transparenter Übergang vom Wohnraum in ein Glashaus geschaffen werden kann.

R+T in Stuttgart

Das neue SDL Acubis beeindruckt durch eine elegant plane Dachfläche. Mit der kaum sichtbaren Dachneigung von nur zwei Grad wird auftreffendes Regenwasser kontrolliert abgeleitet. Innenliegende, filigrane Sparren erzielen zusammen mit einer schmalen Blende eine hochtransparente Optik, die kubistische Baustile perfekt ergänzt.

Auf der Messe zeigt der Hersteller das neue Terrassendach zu einem Glashaus erweitert. So ist das SDL Acubis rundherum mit beweglichen Glaselementen versehen, wie beispielsweise mit dem Schiebe-Dreh-System SL 25. LED Punktstrahler in Sparren und Blende sorgen für ein angenehmes Ambiente. Zugleich werden die passenden Beschattungslösungen vorgestellt, wie etwa ein 4,5 m breiter Screen, der sich vertikal ausfahren lässt.

 

Klassiker neu verbunden

Ebenso elegant anzusehen: Die neue Glas-Faltwand von Solarlux. Auf dem Stand wird sie als verbindendes Element zwischen Wohnraum und Terrasse präsentiert. Das dreiflügelige Exponat beeindruckt mit seiner Transparenz: Mit nur 99 mm im Flügelstoß sind die Profilansichten äußerst filigran. Dieser Effekt wird mit der Höhe von 3 m und einer Öffnungsbreite von 2,7 m betont. Sehr schick: Die wohnraumtaugliche und barrierefreie Bodenschiene wird mit LED-Beleuchtung in unterschiedlichen Farben erhellt. Der Trittschutz 3SProtection sorgt dafür, dass die Bodenschiene selbst für schmale Stöckelschuhabsätze immer sicher ist. Die geöffnete Glas-Faltwand führt direkt auf die angrenzende Terrasse, die mit dem bewährten SDL Atrium plus überdacht ist.

 

Doppelte Transparenz

Das Terrassendach SDL Atrium plus wird als Pultdach mit einer Traufhöhe von 2,5 m sowie einem Wandanschluss von 3,5 m Höhe gezeigt. Auch hier setzen senkrechte Schiebe-Dreh-Verglasungen die Umwandlung zum Glashaus in Szene. Ergänzt wird das Glashaus mit einer senkrechten Eckmarkise, die eine flexible Rund-um-Verschattung ermöglicht. Solarlux entwickelte den extrem passgenauen Schattenspender zusammen mit dem Hersteller Warema.

 

Solarlux auf der R + T, Halle 6, Stand B41

Zurück zur Übersicht

Bildmaterial

SL Flachdach
SL Bodenschiene

Wir beantworten gerne Ihre Fragen

Solarlux Unternehmenskommunikation

Frau Nicole Holtgreife
Alleestraße 40
59269 Beckum

Fon: +49 2521 82994-0
Fax: +49 2521 82994-24

E-Mail: n.holtgreife@solarlux.de

kostenlos Broschüre anfordern

Solarlux GmbH Industriepark 1
49324 Melle

Fon: +49 5422 9271-0 Fax: +49 5422 9271-8200

E-Mail: info@solarlux.de Internet: www.solarlux.de

» Kontakt & Anfahrt

(Adresse für Ihr Navigationsgerät: Allendorferstraße 16, 49324 Melle) 

nach Oben