Gestalterische Freiräume20. November 2018

Unter dem Motto „Ideen Raum geben“ präsentiert Solarlux auf der BAU 2019 seine maßgefertigten Verglasungslösungen in unterschiedlichen Einsatzbereichen. Spielraum für Kreativität bieten nicht nur die vorgestellten Produkte, sondern auch das offene Konzept des Messestandes.

Solarlux auf der BAU 2019

Das originelle Standkonzept von Solarlux auf der BAU 2019 fokussiert die Highlights der Glas-Faltwand-Familie, des Schiebefensters cero und der Balkonverglasung, die auf einer Produktinsel präsentiert werden. Auf umliegenden Detailtischen werden die Profilgeometrien der Systemlinien ergänzend vorgestellt. Referenztafeln zeigen vielfältigen Einsatzbereiche der Solarlux Produkte. Zusätzlich wird die sogenannte Faltbar einen Ort zum offenen Austausch bieten. Dort können sich Besucher bei einem Getränk erfrischen und Projekte besprechen. Sämtliche Zonen stehen unter dem Motto „Ideen Raum geben“.

 

Typisch Solarlux

Anders als die umgebenden Messestände wird Solarlux im kommenden Jahr nicht in der Höhe hervorstechen, sondern sein Portfolio in niedrigen Aufbauten fokussiert präsentieren. Ganz nach dem Gedanken „weniger ist mehr“ wird die helle Produktinsel auf dem Messestand zum Mittelpunkt. Zwei Ausführungen der Glas-Faltwand finden dort Platz: das Aluminiumsystem Highline und die Holzausführung Woodline. Mit ihrem extrem hohen Designanspruch eröffnen beide Varianten Architekten und Händlern vielfältige Möglichkeiten der Gestaltung von Raum und Fassade. Alleinstellungsmerkmal der Aluminiumvariante Highline ist insbesondere die schmale Profilansicht mit lediglich 99 Millimeter Ansichtsbreite im Flügelstoß. Die Woodline besticht mit ihrer einzigartigen Holzoberfläche in Möbelqualität. Denn Solarlux verwendet ausschließlich Premiumhölzer aus zertifizierter nachhaltiger Forstwirtschaft, die mit einer aufwändigen Oberflächenbehandlung viele Jahre resistent gegen Umwelteinflüsse ist. Fünf Bodenschienen-Typen ermöglichen unterschiedliche Einsatzbereiche für beide Systeme.

 

Freie Durchsicht

Die zwei weiteren Öffnungen auf der quadratischen Produktinsel schließt Solarlux mit dem Schiebefenster cero III und dem Ganzglas-Schiebesystem SL 23. Die dreifachverglaste cero III erreicht mit Scheibengrößen bis zu 15 m² eine auf dem Markt einmalig hohe Einbruchhemmung (RC3) und bietet sich als Gestaltungsgrundlage für vielfältige Architekturstile mit großflächigen Öffnungen an. Auf der BAU 2019 wird ein neues Extra vorgestellt, das vor unerwünschten Eindringlingen schützt.

Eine vielversprechende Lösung zum Thema Schallschutz und Fassadengestaltung wird mit dem Schiebesystem SL 23 präsentiert. In diesem Produkt vereint Solarlux den erhöhten Anspruch an Wind-, Regen- und Schallschutz in einem Schiebesystem, das zugleich eine absolut zeitlose und geradlinige Glasoptik besitzt. Die rahmenlose und flexible Verglasung eignet sich aufgrund ihrer hohen Stabilität für den Einsatz in oberen Geschosshöhen und bietet zudem einen hohen Schallschutz bis 13 dB.

 

Die BAU 2019 findet vom 14.01.- 19.01.2019 auf dem Messegelände München statt. Solarlux präsentiert sich in Halle C1, Stand 329.

Zurück zur Übersicht

Bildmaterial

Solarlux Schiebefenster cero
Solarlux Glas-Faltwand

Wir beantworten gerne Ihre Fragen

Solarlux Unternehmenskommunikation

Frau Nicole Holtgreife
Alleestraße 40
59269 Beckum

Fon: +49 2521 82994-0
Fax: +49 2521 82994-24

E-Mail: n.holtgreife@solarlux.de

kostenlos Broschüre anfordern

Solarlux GmbH Industriepark 1
49324 Melle

Fon: +49 5422 9271-0 Fax: +49 5422 9271-8200

E-Mail: info@solarlux.de Internet: www.solarlux.de

» Kontakt & Anfahrt

(Adresse für Ihr Navigationsgerät: Allendorferstraße 16, 49324 Melle) 

nach Oben