Zertifizierte Solarlux-Qualität

Sämtliche Solarlux-Produkte werden laufend anspruchsvollen Tests unterzogen und weisen Zertifikate von renommierten nationalen und internationalen Prüfinstituten auf. Seit Neuestem beweist nun auch die Zertifizierung nach DIN EN 1627 die Sicherheit der Solarlux Glas-Faltwände.

Zertifizierte Wintergarten-Manufaktur
Seit dem 1. Juli 2014 ist die DIN EN 1090-Zertifizierung für alle europäischen Wintergartenbaubetriebe Pflicht. Als eines der ersten Unternehmen kann sich Solarlux über die erfolgreiche Zertifizierung freuen.

Solarlux "Made in Germany"

Selbstverständlich verfügen alle Solarlux-Systeme über Prüfzeugnisse renommierter Prüfinstiutute aus dem In- und Ausland. Eine Auwahl der größten Institute habebn wir für Sie zusammengefasst.

Weitere Informationen zur Solarlux-Qualität

Transparent, offen und garantiert sicher

Glas-Faltwand mit SchlossSolarlux Glas-Faltwände bestehen Einbruchprüfung

Angenehme Transparenz und der offene Blick ins Grüne erhöhen die Lebensqualität und erweitern den Wohn- und Lebensraum nahezu grenzenlos ins Freie. Glas-Faltwände von Solarlux integrieren mit filigraner Technik und nahezu unsichtbarer Installation den Lebensmittelpunkt ins Grüne. Doch sind die großen Glaselemente auch sicher?

Wie sicher Solarlux Glas-Faltwände sind, beweist seit Neuestem das Zertifikat nach DIN EN 1627. Die vom unabhängigen Prüfinstitut Velbert (PIV) durchgeführte Einbruchsprüfung (RC2) beweist ganz offiziell: Die Solarlux Glas-Faltwand schafft nicht nur ein offenes und helles Wohngefühl, sondern besteht auch eine normierte Einbruchprüfung.

Für eine erfolgreiche Zertifizierung ist jedoch nicht nur eine praxisgerechte Einbruchprüfung ausschlaggebend. Auch die gesamten Produktionsprozesse werden im Rahmen der Zertifizierung überprüft. Denn bei der Herstellung einbruchhemmender Bauteile muss eine besonders hohe Verarbeitungsgenauigkeit eingehalten werden und entsprechendes Fachwissen vorliegen. Durch die Fremdüberwachung der Produktionsabläufe stellt Solarlux sicher, dass ein konstant hoher Qualitätsstandard produziert wird und ein guter Einbruchschutz bei jeder eingebauten Glas-Faltwand gewährleistet werden kann.  

Dank erfolgreicher Zertifizierung ist Solarlux nun in das Herstellerverzeichnis des LKA Bayern aufgenommen worden.Dieses Herstellerverzeichnis erleichtert Interessenten die Suche nach geprüften und zertifizierten Produkten.  Die Empfehlungsliste ist deutschlandweit gültig und wird durch das LKA Bayern verwaltet.

Solarlux unterzieht sich ab sofort jährlich einer externen, unabhängigen Überprüfung aller Produktionsprozesse. Damit soll eine gleichbleibend hohe Qualität und ein wirksamer Einbruchschutz der Glasfaltwände sichergestellt werden. Jährlich steht nun eine erneute Überprüfung der Anforderungen und Klassifizierungen bei Solarlux an.

Zum Hintergrund DIN EN 1627
Im September 2011 wurde die DIN EN 1627 Türen, Fenster, Vorhangfassaden, Gitterelemente und Abschlüsse - Einbruchhemmung - Anforderungen und Klassifizierung veröffentlicht. Sie gilt für die verschiedene Öffnungsarten: Drehen, Kippen, Falten, Drehkippen, Schwingen, Schieben (horizontal und vertikal) und Rollen sowie für nicht zu öffnende Konstruktionen. Die DIN EN 1627 beinhaltet die Anforderungen an und Klassifizierung von einbruchhemmen­den Bauteilen.

Erfolgreiche DIN EN 1090-Zertifizierung

Solarlux Wintergarten-ManufakturSeit dem 1. Juli 2014 ist die DIN EN 1090-Zertifizierung für alle europäischen Wintergartenbaubetriebe Pflicht. Als eines der ersten Unternehmen kann sich Solarlux über die erfolgreiche Zertifizierung freuen.

Nachzuweisen war eine funktionierende werkseigene Produktionskontrolle (WPK): Alle wichtigen Prozesse von der Bemessung über die Lieferantenqualität bis hin zur Produktion wurden bei der Überprüfung durch die KIWA GmbH haarklein begutachtet und bewertet.

Mit der erfolgreichen Zertifizierung der WPK hat das Bissendorfer Familienunternehmen seine bisherige Herstellerqualifikation zum Schweißen von tragenden Bauelementen entsprechend erweitert. Gemäß der DIN EN 1090 erstreckt sie sich nun auf alle weiteren wichtigen Prozesse der Herstellung von Wintergärten und Terrassendächern. Die ständige Eigenüberwachung stellt sicher, dass die Produkte den hohen normierten Ansprüchen in jeglicher Hinsicht entsprechen. Wie bei allen anderen Qualitätsansprüchen legt Solarlux auch bei dieser Zertifizierung großen Wert darauf, sämtlichen Anforderungen in vollem Umfang gerecht zu werden. Nicht zertifizierte Unternehmen laufen Gefahr, Baugenehmigungen nicht zu erhalten.

Ab sofort stehen regelmäßige Nachprüfungen an: In den ersten drei Jahren erfolgt die erneute Prüfung jährlich, anschließend alle drei Jahre. Alle Informationen zur DIN EN 1090-Zertifizierung gibt es unter http://www.bundesverband-metall.de

Zum Hintergrund DIN EN 1090
Seit dem 01.07.2014 ist die Umsetzung der europäisch harmonisierten Norm DIN EN 1090 ("Ausführung von Stahltragwerken und Aluminiumtragwerken: Konformitätsnachweisverfahren für das in Verkehr bringen von tragende Bauteile") für Wintergartenbau-Betriebe verpflichtend. Für die Betriebe bedeutet das, dass sie eine funktionierende Werkseigene Produktionskontrolle (WPK) nachweisen müssen.

kostenlos Broschüre anfordern

Solarlux GmbH Industriepark 1
49324 Melle

Fon: +49 5422 9271-0 Fax: +49 5422 9271-8200

E-Mail: info@solarlux.de Internet: www.solarlux.de

» Kontakt & Anfahrt

(Adresse für Ihr Navigationsgerät: Allendorferstraße 16, 49324 Melle) 

nach Oben